Nahaufnahme von Broschüren auf einem Tisch.

Ehrenamt für den Wettbewerb

Kreative Köpfe und Fremdsprachenfans

Für die Organisation des Bundeswettbewerbs Fremdsprachen ist unsere Geschäftsstelle zuständig. Doch wenn es um die Aufgabenerstellung geht, die Begutachtung der Beiträge und um didaktische Fragen, dann kommen sie ins Spiel: Die vielen Menschen, die als Fremdsprachenexpertinnen und -experten ehrenamtlich für den Bundeswettbewerb Fremdsprachen tätig sind.

Alle unsere Jurys arbeiten ehrenamtlich. Genau wie die Teams, die die Aufgaben erstellen oder die Sprachpaten, die als ehemalige Teilnehmerinnen und Teilnehmer anderen helfen, sich im Wettbewerb zurechtzufinden. Und die Gremien, die durch ihre Arbeit den Wettbewerb konzeptionell unterstützen, tun dies ebenfalls ehrenamtlich.

Sie möchten sich auch für den Bundeswettbewerb Fremdsprachen engagieren? Kontaktieren Sie uns!
 

"Zum Bundeswettbewerb Fremdsprachen bin ich als Teilnehmerin gekommen - und nach der Schule dabei geblieben - zuerst als Sprachpatin, jetzt als Ausschussmitglied und Jurorin. Der Wettbewerb verbindet Schülerinnen und Schüler, bietet Herausforderung und unterstützt Begeisterung für Fremdsprachen. Hierzu möchte ich gerne einen kleinen Beitrag leisten und etwas zurückgeben."
Typografisches Symbolbild.

Astrid Schnabel, Alumna, Sprachpatin, Ausschussmitglied und Jurorin mit der Sprache Englisch