Die Sieger beim 21. Sprachenturnier

Brian Bo Lakämper hat den Turniersieg errungen!

Preisträger Sprachenturnier 2019
  • Preisträger Sprachenturnier 2019
  • 222,94 KB

Elke Kaul

Elke Kaul

  • Bundeswett­bewerb Fremd­sprachen (Sprachenfest, Sprachenturnier)
  • (02 28) 959 15-39

23.08.2019
In Papenburg hat Brian Bo Lakämper aus Winsen an der Luhe sein Sprachtalent unter Beweis gestellt und gezeigt, dass er der Beste ist von über 3300 Schülern, die in der SOLO-Kategorie der Klassen 8 bis 10 am Wettbewerb teilnahmen. Für seinen Bundessieg mit den Sprachen Altgriechisch und Spanisch erhält Brian Bo ein Preisgeld in Höhe von 400 Euro. Dies gilt auch für Nele-Katharina Arnold und Rebecca Braun, die mit einem ersten Preis ausgezeichne wurden.
Herzlichen Glückwunsch!

Vergrößern
(v.l.n.r) Bernhard Sicking, die Gewinner der 1. Preise Nele-Katharina Arnold, Rebecca Braun und Brian Bo Lakämper mit Dr. Gabriela Fellmann, Dezernentin der Niedersächsische Landesschulbehörde



Weitere Preise:
Acht Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben sich zweite Plätze gesichert und damit je ein Stipendium für die Teilnahme an einem Seminar des International Student Leadership Institute (ISLI) in Oberwesel am Rhein gewonnen. Acht weitere Schülerinnen und Schüler holten einen dritten Preis (mit Preisgeld). Zwei Geldpreise wurden vom Deutschen Altphilologenverband an Teilnehmerinnen mit Wettbewerbssprache Latein vergeben.
Die Namen der Preisträger entnehmen Sie der Übersicht rechts.

Das 21. Sprachenturnier fand vom 18. - 21.09.2019 unter der Schirmherrschaft des niedersächsischen Kultusministers Grant Hendrik Tonne in der Historisch-Ökologischen Bildungsstätte (HÖB) in Papenburg statt. Die Jugendlichen mussten eine Fachjury mit Präsentationen und mehrsprachigen Theaterstücken von ihrem Können überzeugen. Insgesamt 70 Schüler hatten sich als Landesbeste für das Sprachenturnier qualifiziert. Jeder Finalist ging mit zwei Wettbewerbssprachen ins Rennen, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Russisch, Latein und Altgriechisch waren vertreten.

Wir danken der EWE Stiftung für die Unterstützung des Sprachenturniers.
Diesen Artikel weiterempfehlen:
facebook twitter Google