Team aus NRW gewinnt beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen

Preisverleihung beim Azubiturnier in Magdeburg

Ein Azubi-Team aus NRW hat beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen gewonnen. In der Kategorie TEAM BERUF gingen außerdem weitere Preise an Teams aus Baden-Württemberg, Bayern, Brandenburg, Hamburg, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Sachsen und Schleswig-Holstein.

TEAM BERUF

  • TEAM BERUF wendet sich seit 1989 an Jugendliche in der beruflichen Ausbildung. Bislang gab es rund 25.000 Teilnehmer.
  • Über 100 Azubi-Teams aus dem Bundesgebiet sind jährlich beim Wettbewerb dabei. In einer oder mehreren Fremdsprachen produzieren sie ein Video oder Hörspiel über ihren beruflichen Alltag.
  • Anmeldeschluss für TEAM BERUF 2019 ist der 28. Februar 2019.
  • Einfach online anmelden!

Bernhard Sicking

Bernhard Sicking

  • Leiter Bundes­wettbewerb Fremd­sprachen
  • (02 28) 959 15-31

Liane Müller

  • Bundeswettbewerb Fremdsprachen
  • (0228) 959 15-33

10.12.2018, Bonn/Magdeburg
Sieger der Kategorie TEAM BERUF des Bundeswettbewerbs Fremdsprachen ist ein Team des Georg-Simon-Ohm Berufskollegs in Köln. Den zweiten Platz teilen sich Teams der Deutschen Telekom AG aus Hannover, der Susanna-Eger-Schule aus Leipzig, der TURCK Beierfeld GmbH aus Grünhain-Beierfeld und der ZF Friedrichshafen AG aus Friedrichshafen. Die Sieger erhielten Geldpreise. Darüber hinaus gab es Zusatzpreise der Bildungs-Chancen-Lotterie, der Stiftung Hübner und Kennedy sowie des Deutschen Spanischlehrerverbandes.

Über 160 Azubi-Teams aus ganz Deutschland hatten sich Anfang des Jahres für den Wettbewerb angemeldet. Die 15 Besten wurden zum Azubiturnier nach Magdeburg eingeladen, das vom 6. bis 8. Dezember in der dortigen IHK stattfand.
Qualifiziert hatten sie sich mit selbst produzierten Filmen, Hörspielen oder Multimediaproduktionen über ihren Arbeitsalltag. Hierbei stellten die Azubis neben Fremdsprachenkenntnissen ihre Kommunikationsstärke und Kreativität unter Beweis. Der am besten bewertete Beitrag kam aus Köln. Das Georg-Simon-Ohm Berufskolleg hatte ein Video mit dem Titel "Human Error" eingereicht.

In Magdeburg bekamen die Teilnehmer eine neue Aufgabe gestellt: In Gruppen führten sie live und auf der Bühne fremdsprachige Theaterstücke oder Sketche auf, die sie selbst konzipiert und geschrieben hatten. Basis dafür war ein Stichwort, das sie vor Ort erhielten. Die besten Beiträge wurden anschließend von einer Jury bewertet und mit Einzelpreisen prämiert.

Die Anmeldung für die neue Runde im „TEAM Beruf“ läuft bis zum 28. Februar 2019. Teilnehmen können erneut Teams von bis zu acht Auszubildenden. Alle Informationen unter www.bundeswettbewerb-fremdsprachen.de/teamberuf.
Diesen Artikel weiterempfehlen:
facebook twitter Google