Sprachenturnier: die Sieger stehen fest

Doppelspitze mit Französisch

Lea Wagner aus Erlangen und Mark Wendt aus Esslingen am Neckar haben das Sprachenturnier des Bundeswettbewerbs Fremdsprachen in Hennef gewonnen - beide mit der 1. Wettbewerbssprache Französisch.
Die Preisträger beim 18. Sprachenturnier
  • Die Preisträger beim 18. Sprachenturnier
  • 225,78 KB
Hier finden Sie die Namen aller Preisträger.
Elke Kaul

Elke Kaul

  • Bundeswett­bewerb Fremd­sprachen
  • (02 28) 959 15-39

19.09.2016
Sie sind damit die Besten von über 3700 Schülern, die in der SOLO-Kategorie der Klassen 8 und 9 am Wettbewerb teilnahmen. Mit ihrem Bundessieg haben die Sprachtalente jeweils eine Sprachreise in die USA gewonnen.

Lea Wagner und Mark Wendt mit Ministerin Sylvia Löhrmann

Das Sprachenturnier stand in diesem Jahr unter der Schirmherrschaft von Sylvia Löhrmann, Ministerin für Schule und Weiterbildung und stellvertretende Ministerpräsidentin des Landes Nordrhein-Westfalen. Sie kam persönlich zur Preisverleihung am Morgen des 1. Oktober und ehrte die Teilnehmerinnen und Teilnehmer für ihre beeindruckenden Leistungen.

Weitere Preise:
Johanna Clara Thies und Jan Schulenberg wurden mit einem zweiten Preis ausgezeichnet, sechs Schüler holten einen dritten Preis - sie alle erhalten ein Preisgeld. Darüber hinaus wurden zehn Sonderpreise vergeben: Je ein Stipendium für die Teilnahme an einem Seminar des International Student Leadership Institute (ISLI) in Oberwesel am Rhein.

Beim Sprachenturnier in der Sportschule Hennef mussten die Jugendlichen eine Fachjury in Präsentationen und mehrsprachigen Theaterstücken von ihrem Können überzeugen. Insgesamt 64 Schüler hatten sich als Landebeste für das Sprachenturnier qualifiziert. Jeder Finalist ging mit zwei Wettbewerbssprachen ins Rennen. Diesmal waren Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Russisch, Latein und Altgriechisch vertreten.

Teilnehmerinnen, Teilnehmer und Juroren in der Sportschule Hennef
Diesen Artikel weiterempfehlen:
facebook twitter Google