Das Azubiturnier in Hannover

Vom 3.-5. Dezember 2015 war die IHK Hannover Austragungsstätte des 9. Azubiturniers.
Das Finale des TEAM BERUF wurde außerdem unterstützt von der VHV Stiftung und stand unter der Schirmherrschaft der niedersächsischen Kultusministerin Frauke Heilgenstadt.

Die Preisträger 2015

17 Teams wurden auf der Preisverleihung des Azubiturniers für ihre Leistungen im TEAM BERUF ausgezeichnet.

mehr

Liane Müller

  • Bundeswettbewerb Fremdsprachen
  • (0228) 959 15-33

07.12.2015
Das Team der Vivawest Wohnen GmbH aus Gelsenkirchen

In der Preisverleihung des Azubiturniers wurde der Jahressieger des TEAM BERUF gekürt: Das Team der Vivawest Wohnen GmbH aus Gelsenkirchen mit "Hansel and Gretel - What really happened".
Die angehenden Immobilienkaufleute zeigen hier auf märchenhafte Weise, wie sie Wohnungssuchenden zum neuen Heim verhelfen.
Damit hat es ein Team mit einem Medium auf das Siegertreppchen geschafft, das im Bundeswettbewerb Fremdsprachen noch in der Minderheit ist: das Hörspiel!

Viel Spaß beim Anhören!
Der Mediaplayer benötigt Adobe Flash.



Zu den erfolgreichen Teams, die zum Azubiturnier eingeladen worden waren, gehörte auch das Team der Miele & Cie.KG, Personal Ausbildung, mit seinem Filmbeitrag "Mission possible?", der ebenfalls hier angeschaut werden kann.




Der "TEAM BERUF" endet jedes Jahr mit dem Azubiturnier. Zum einen werden dort die besten Beiträge ausgezeichnet. Die Sieger erhalten Geld- und Sachpreise. Zum anderen will das Azubiturnier an drei Tagen den Spaß am Sprachenlernen und den Austausch von Auszubildenden und Berufsschülern weiter fördern. Dazu werden die Gruppen gemischt. Die neuen Teams stellen mit kurzer Vorbereitung kleine Theaterstücke, Sketche, Präsentationen auf die Beine, die natürlich auch mit wertvollen Preisen prämiert werden.



Auch in diesem Jahr meisterten die Auszubildenden die Aufgabe des Azubiturniers mit Teamgeist und sprachlichem Können! Dazu hatten sie ca. 24 Stunden Zeit an deren Ende großartige Aufführungen standen, die unter anderem auch von einer Jury gewertet wurde, die selbst aus Auszubildenden bestand.
Diesen Artikel weiterempfehlen:
facebook twitter Google