drucken
 

SOLO Plus

Die Aufgaben der ersten Runde

Ab diesem Jahr gibt es in der ersten Runde ganz neue Aufgaben: du drehst ein Video in der ersten Wettbewerbssprache und machst eine Audioaufnahme in der zweiten Wettbewerbssprache. Die Aufgaben und hilfreiche Tipps, wie du sie schaffen kannst, findest du auf dieser Seite.

Filme drehen und Hörspiele aufnehmen...



... und ihr wisst nicht, wie? Wir zeigen euch auf diesen Seiten, was mit wenig technischem Aufwand möglich ist.

Und als PDF-Dokument zum Herunterladen....

Wie mache ich ein Video?

Hier erzählt Youtuberin Eyleen Goldschmidt, worauf du beim Videodrehen achten solltest.

Brigitte Dietrich

Brigitte Dietrich

  • Bundeswettbewerb Fremdsprachen
    SOLO Plus
  • (0228) 9 59 15 32

Darum geht's

  • Suche dir aus den Themen im Aufgabenteil eines aus. Dieses Thema ist die Grundlage für dein Video und deinen Audiobeitrag. Achte bei der Erstellung deines Beitrags darauf, dass Bild- und Tonqualität gut sind.
  • Sowohl das Video als auch der Audiobeitrag sollten jeweils maximal 3 Minuten lang sein. Bitte auf keinen Fall länger, damit du keine Punkte verlierst! Die Beiträge sollten aber auch nicht deutlich kürzer sein, damit die Jury deine Leistung gut erkennen kann.
  • Wenn deine Beiträge fertig sind und du mit deinem Video und deinem Audiobeitrag zufrieden bist, lädst du die beiden Dateien hoch. Dafür hast du bis zum 11. Oktober Zeit. Einen Link zum Upload erhältst du mit deiner Anmeldebestätigung per Mail.


Schritt für Schritt

So gehst du bei deiner Video- und Audioaufgabe am besten vor...
Mehr
  • Lies dir die Aufgabenstellung zu deiner ersten und zweiten Wettbewerbssprache gründlich durch.
  • Überlege dir, welches Thema du bearbeiten und vorstellen willst.
  • Du recherchierst zu diesem Thema, forschst nach Hintergrundinformationen, sprichst möglicherweise mit anderen Personen und nutzt Bibliotheken, Tagespresse und Internetseiten.
  • Du überlegst dir, wie du dein Thema, deine Rechercheergebnisse und - ganz wichtig - deine eigene Meinung dazu in einem kurzen Video darstellen willst.
  • Du nimmst dein Video auf, zum Beispiel mit einem Smartphone. Dabei kannst du aktiv im Video zu sehen sein - du musst es aber nicht! Denn: im Mittelpunkt steht nicht deine Person, sondern dein Thema. Rechts auf dieser Seite findest du einige Tipps und ein kurzes Erklärvideo.
  • Nenne am Anfang deines Videos deinen Namen und deinen Wohnort.
  • Und nun dein Audiobeitrag: Achte auch hier darauf, dass du gut zu verstehen bist. Dies ist bei einem Audiobeitrag ganz besonders wichtig! Nenne auch am Anfang deines Audiobeitrags deinen Namen und deinen Wohnort.
  • Nach dem Bearbeiten und Schneiden (auf die Tonqualität achten!) lädst du dein Video und deine Audiodatei hoch. Den Link zum Upload erhältst du mit der Anmeldebestätigung. Bitte speichere diese Bestätigungsmail ab, damit du sie später wieder findest.
  • Natürlich kannst du dir etwas Hilfe und Unterstützung in technischen Dingen suchen. Aber dein Beitrag soll natürlich dein Beitrag bleiben. Recherchieren, Drehbuch schreiben, die Aufnahmen machen, Schneiden und Hochladen - das alles gehört zu deiner Aufgabe. Wir haben als kleine Unterstützung für dich einiges zusammen getragen, was beim Filmen und Aufnehmen wichtig sein kann. Außerdem hat Youtuberin Eyleen Goldschmidt in ihrem Video das Wichtigste zusammengefasst. Du findest das Video auf dieser Seite rechts im grauen Kasten.

Und nicht vergessen: Das Wichtigste in einem Fremdsprachenwettbewerb sind gute Fremdsprachenkenntnisse!


Die Aufgaben

Je nachdem, ob du in der ersten und zweiten Wettbewerbssprache moderne Sprachen einbringst oder auch Latein oder Altgriechisch, variiert die Aufgabenstellung etwas.

Bitte wähle die Variante, die auf deine Sprachwahl zutrifft!

Deine beiden Wettbewerbssprachen sind moderne Fremdsprachen?
Dann geht es für dich hier entlang... Mehr

1. moderne Wettbewerbssprache: die Videoaufnahme


Für dein Video hast du drei mögliche Themen zur Auswahl. Bitte wähle eines aus:

  1. Stelle eine Person oder eine Figur aus einem Buch, Film, Theaterstück oder Comic oder aus einer TV-Serie vor, die dich fasziniert hat und begründe deine Wahl.
  2. Stelle eine prominente Persönlichkeit der Gegenwart oder eine historische Persönlichkeit vor, die dich fasziniert hat oder die du besonders wichtig findest und begründe deine Wahl.
  3. Wähle ein fremdsprachiges Sprichwort aus und erläutere vor dem Hintergrund eines eigenen Erlebnisses oder eigener Erfahrungen, warum in und welcher Weise dieses Sprichwort zutrifft - oder auch nicht zutrifft.



2. moderne Wettbewerbssprache: Die Audioaufnahme


Die Aufgabe in deiner 2. Wettbewerbssprache lautet: Erläutere in deiner 2. Wettbewerbssprache, was du bei der Erstellung deines Videobeitrags gelernt hast, wo Probleme waren und wie du sie gelöst hast.





Deine 1. Wettbewerbssprache ist Latein und deine 2. ist eine moderne Sprache?
Dann findest du deine Aufgabe hier... Mehr

1. Wettbewerbssprache Latein: Die Videoaufnahme

Wenn du Latein als 1. Wettbewerbssprache gewählt hast, erstellst du eine Videopräsentation zu einer der beiden Bearbeitungsmöglichkeiten zum Thema „Ein künstlicher Partner – Traum oder Albtraum“.
Bitte wähle eine aus:

Möglichkeit A Mehr


Text 1:

Censebat illam esse amorem, at erat robot!

Fertur Pygmalion sua arte dedisse vitam
statuae puellae, quam amabat. Item etiam hodie ars et scientia se fundunt ad creanda robota, qui magis magisque similia sunt hominis veri. Ricky Ma, exempli causa, graphicus oriundus Hongkonio, in duodeviginti mensibus fecit magnificum robot cum vultu actricis Scarlett Johansson, quam secreto amabat. Haec singularis „pupa mechanica" est tam alta quam muliercula; longi capilli flavi, oculi nigri et cutis cummea (aus Gummi) ei sunt. Potest efficere agitationes simplices brachiis et cruribus et in eius vultu possumus agnoscere varios motus. Potest interea aperire et claudere oculos, et si quis ei dicat "Es pulcherrima !", subridet et respondet "Eheh, tibi reddo gratias!"

Etiam in Japonia quidam machinator, cui nomen Le Trung est, cum duceret nullam uxorem, sibi paravit "Aiko", machinam roboticam cum vultu adulescentulae Japoniensis agentis circa vicesimum annum. Cognoscit perfecte linguas Anglicam et Japonensem, praeterea respondet ad interrogationes; tam perfecta est, ut possit sine mora adiuvare infantes in pensis mathematicis. Omnes ea magistra uti volunt. Sed nolite irritare eam: nam potest etiam verberare! At istae pupae mechanicae erunt verae uxores? Profecto numquam senescent. Et fortasse in futuro nascetur parvus "robotinus"!

(leicht veränderte Version aus: ephemeris.alcuinus.net/archi2016/nuntius1.php?id=1449, scripsit Lucia Mattera) 

Text 2:

Interea niveum mira feliciter arte
sculpsit ebur formamque dedit, qua femina nasci 
nulla potest, operisque sui concepit amorem. … 
saepe manus operi temptantes admovet, an sit 
corpus an illud ebur, nec adhuc ebur esse fatetur. 
oscula dat reddique putat loquiturque tenetque.

(Ovid, Metamorphosen 10, 247ff.)

Aufgaben

Ein künstlicher Partner – Traum oder Albtraum?

1. In deiner Videopräsentation „Aus aller Welt“ dreht sich diesmal alles um die Erschaffung „künstlicher Partner“. Stelle in der Rolle eines Moderators deinem Publikum Text 1 möglichst anschaulich und unterhaltsam, zugleich aber auch detailliert in eigenen Worten auf Deutsch vor.

2. Vorbild der Erschaffer dieser modernen Roboterfrauen könnte der antike Bildhauer Pygmalion gewesen sein. Präsentiere deinem Publikum diesen berühmten Künstler, indem du

a) vier zusammenhängende Verse deiner Wahl aus dem Ovidtext (Text 2) vorträgst. Achte bei deinem Vortrag des lateinischen Textes auf Metrum, Quantitäten und Sinnentsprechung;
b) im Anschluss in deutscher Sprache erläuterst, wie Pygmalion in Text 2 „seine Statue“ behandelt.

3. Formuliere am Ende des Beitrags in deutscher Sprache deine persönliche Meinung zu dem in den Texten thematisierten Phänomen eines künstlichen Partners. Integriere in deine Stellungnahme 5 Sätze in lateinischer Sprache (+/- 30 Wörter).
 

Möglichkeit B Mehr


Ovids Version des Pygmalionmythos faszinierte und inspirierte seit jeher Maler und Bildhauer. Recherchiere und wähle ein Kunstwerk über Pygmalion aus (bitte Künstler, Titel und Entstehungszeit angeben!). Lasse dieses in der Rolle eines Museumsführers lebendig werden, indem du den Mythos auf dem Hintergrund der literarischen Vorlage (Ovid, met. 10, 243 -297) selbst und das Kunstwerk möglichst detailliert in deutscher Sprache vorstellst. Zitiere während deines Vortrags 4 zusammenhängende Ovidverse eigener Wahl, wobei du bei deinem Vortrag des lateinischen Textes auf Metrum, Quantitäten und Sinnentsprechung achten solltest. Nehme am Ende deines Beitrags Stellung zu der Frage, ob es sich bei dem von dir ausgewählten Bild um eine gelungene künstlerische Umsetzung des Ovidtextes handelt – oder auch nicht. Integriere in deine Führung eine Passage von etwa 5 Sätzen (+/- 50 Wörter) in lateinischer Sprache.



2. moderne Wettbewerbssprache: Die Audioaufnahme


Die Aufgabe in deiner 2. Wettbewerbssprache lautet: Erläutere in deiner 2. Wettbewerbssprache, was du bei der Erstellung deines Videobeitrags gelernt hast, wo Probleme waren und wie du sie gelöst hast.

 



Deine 1. Wettbewerbssprache ist eine moderne Sprache und deine 2. ist Latein ?
Hier ist deine Aufgabe: Mehr

1. moderne Wettbewerbssprache: die Videoaufnahme


Für dein Video hast du drei mögliche Themen zur Auswahl. Bitte wähle eines aus:

  1. Stelle eine Person oder eine Figur aus einem Buch, Film, Theaterstück oder Comic oder aus einer TV-Serie vor, die dich fasziniert hat und begründe deine Wahl.
  2. Stelle eine prominente Persönlichkeit der Gegenwart oder eine historische Persönlichkeit vor, die dich fasziniert hat oder die du besonders wichtig findest und begründe deine Wahl.
  3. Wähle ein fremdsprachiges Sprichwort aus und erläutere vor dem Hintergrund eines eigenen Erlebnisses oder eigener Erfahrungen, warum in und welcher Weise dieses Sprichwort zutrifft - oder auch nicht.



2. Wettbewerbssprache Latein: Die Audioaufnahme


Wenn Du Latein als 2. Wettbewerbssprache gewählt hast, erstellst du einen Audiobeitrag zu einem der beiden Bearbeitungsmöglichkeiten zum Thema „Ein künstlicher Partner – Traum oder Albtraum“.

Möglichkeit A Mehr


Text 1:

Censebat illam esse amorem, at erat robot!

Fertur Pygmalion sua arte dedisse vitam
statuae puellae, quam amabat. Item etiam hodie ars et scientia se fundunt ad creanda robota, qui magis magisque similia sunt hominis veri. Ricky Ma, exempli causa, graphicus oriundus Hongkonio, in duodeviginti mensibus fecit magnificum robot cum vultu actricis Scarlett Johansson, quam secreto amabat. Haec singularis „pupa mechanica" est tam alta quam muliercula; longi capilli flavi, oculi nigri et cutis cummea (aus Gummi) ei sunt. Potest efficere agitationes simplices brachiis et cruribus et in eius vultu possumus agnoscere varios motus. Potest interea aperire et claudere oculos, et si quis ei dicat "Es pulcherrima !", subridet et respondet "Eheh, tibi reddo gratias!"

Etiam in Japonia quidam machinator, cui nomen Le Trung est, cum duceret nullam uxorem, sibi paravit "Aiko", machinam roboticam cum vultu adulescentulae Japoniensis agentis circa vicesimum annum. Cognoscit perfecte linguas Anglicam et Japonensem, praeterea respondet ad interrogationes; tam perfecta est, ut possit sine mora adiuvare infantes in pensis mathematicis. Omnes ea magistra uti volunt. Sed nolite irritare eam: nam potest etiam verberare! At istae pupae mechanicae erunt verae uxores? Profecto numquam senescent. Et fortasse in futuro nascetur parvus "robotinus"!

(leicht veränderte Version aus: ephemeris.alcuinus.net/archi2016/nuntius1.php?id=1449, scripsit Lucia Mattera) 

Text 2:

Interea niveum mira feliciter arte
sculpsit ebur formamque dedit, qua femina nasci 
nulla potest, operisque sui concepit amorem. … 
saepe manus operi temptantes admovet, an sit 
corpus an illud ebur, nec adhuc ebur esse fatetur. 
oscula dat reddique putat loquiturque tenetque.

(Ovid, Metamorphosen 10, 247ff.)

Aufgaben

Ein künstlicher Partner – Traum oder Albtraum?

1. In deiner Radiopräsentation „Aus aller Welt“ dreht sich diesmal alles um die Erschaffung „künstlicher Partner“. Stelle in der Rolle eines Moderators deinem Publikum Text 1 möglichst anschaulich und unterhaltsam, zugleich aber auch detailliert in eigenen Worten auf Deutsch vor.

2. Vorbild der Erschaffer dieser modernen Roboterfrauen könnte der antike Bildhauer Pygmalion gewesen sein. Präsentiere deinem Publikum diesen berühmten Künstler, indem du

a) vier zusammenhängende Verse deiner Wahl aus dem Ovidtext (Text 2) vorträgst. Achte bei deinem Vortrag des lateinischen Textes auf Metrum, Quantitäten und Sinnentsprechung;
b) im Anschluss in deutscher Sprache erläuterst, wie Pygmalion in Text 2 „seine Statue“ behandelt.

3. Formuliere am Ende des Beitrags in deutscher Sprache deine persönliche Meinung zu dem in den Texten thematisierten Phänomen eines künstlichen Partners. Integriere in deine Stellungnahme 5 Sätze in lateinischer Sprache (+/- 30 Wörter).
 

Möglichkeit B Mehr


Ovids Version des Pygmalionmythos faszinierte und inspirierte seit jeher Maler und Bildhauer. Recherchiere und wähle ein Kunstwerk über Pygmalion aus (bitte Künstler, Titel und Entstehungszeit angeben!). Lasse dieses in der Rolle eines Museumsführers lebendig werden, indem du den Mythos auf dem Hintergrund der literarischen Vorlage (Ovid, met. 10, 243 -297) selbst und das Kunstwerk möglichst detailliert in deutscher Sprache vorstellst. Zitiere während deines Vortrags 4 zusammenhängende Ovidverse eigener Wahl, wobei du bei deinem Vortrag des lateinischen Textes auf Metrum, Quantitäten und Sinnentsprechung achten solltest. Nehme am Ende deines Beitrags Stellung zu der Frage, ob es sich bei dem von dir ausgewählten Bild um eine gelungene künstlerische Umsetzung des Ovidtextes handelt – oder auch nicht. Integriere in deine Führung eine Passage von etwa 5 Sätzen (+/- 50 Wörter) in lateinischer Sprache.






Deine 1. Wettbewerbssprache ist Altgriechisch und deine 2. ist eine moderne Sprache?
Hier ist deine Aufgabe: Mehr

1. Wettbewerbssprache Altgriechisch: die Videoaufnahme



Wenn du Altgriechisch als 1. Wettbewerbssprache gewählt hast, erstellst du eine Videopräsentation zu einer der beiden Bearbeitungsmöglichkeiten.
Bitte wähle eine aus:

Möglichkeit A Mehr


Du drehst ein Video zum Thema „Der Zweikampf zwischen Paris und Menelaos und was danach wirklich geschah“.

Hierzu recherchierst du den Hergang des Zweikampfes und der Ereignisse danach, wie sie Homer im 3. Buch der Ilias beschreibt. Dann schlüpfst du in die Rolle des Paris, bist nun mit Helena zusammen, die dir gerade Vorwürfe gemacht hat. Du zitierst noch ihren letzten Satz (Schluss der Helena-Rede bitte auf Versmaß und Aussprache achten) und entgegnest ihr als Paris, wobei du dein Ziel hinsichtlich Helena nicht aus den Augen verlierst.

Du sprichst in deutscher Sprache, aber ca. 3-4 Sätze (ca. 25 - 30 Wörter) sollst du in griechischer Sprache (natürlich Prosa, keine Hexameter) sprechen. An welcher Stelle ist dir überlassen.

Wenn du dir ansehen willst, was „richtige“ Regisseure mit dem Stoff gemacht haben, kannst du dir zum Beispiel die entsprechende Szene im Film „Troja“ von Wolfgang Petersen (1:09 bis 1:24) anschauen. Da du aber selbst ein Künstler bist,
möchtest du deinem Paris eine eigene Note verleihen. Und so übernimmst auch du den Homer nicht ganz zu 100%, sondern, erfindest eine neue, von Homer
abweichende Wendung, mit der du dein Video beschließt. Dein Beitrag soll höchstens 3 Minuten dauern.


Möglichkeit B Mehr

Du drehst ein Video zum Thema „Der Zweikampf zwischen Paris und Menelaos und was danach wirklich geschah“.

Hierzu recherchierst du den Hergang des Zweikampfes und der Ereignisse danach, wie sie Homer im 3. Buch der Ilias beschreibt. In einem lebendigen, spannenden oder auch lustigen Vortrag erzählst du in deutscher Sprache nun detailliert die wahre Geschichte. Innerhalb deines Vortrags zitierst du den Schluss der Helena-Rede (Schluss der Helena-Rede bitte auf Versmaß und Aussprache achten). Ein beliebiger Teil deines Vortrags im Umfang von ca. 3-4 Sätzen (ca. 25 - 30 Wörtern) sollte in griechischer Sprache (natürlich Prosa, keine Hexameter) erfolgen.

Wenn du dir ansehen willst, was „richtige“ Regisseure mit dem Stoff gemacht haben, kannst du dir zum Beispiel die entsprechende Szene im Film „Troja“ von Wolfgang Petersen (1:09 bis 1:24) anschauen. Da du aber selbst ein Künstler bist, möchtest du der Geschichte eine eigene Note verleihen. Und so übernimmst auch du den Homer nicht ganz zu 100%, sondern, erfindest eine neue, von Homer abweichende Wendung, mit der du dein Video beschließt. Dein Beitrag soll höchstens 3 Minuten dauern.


2. moderne Wettbewerbssprache: Die Audioaufnahme


Die Aufgabe in deiner 2. Wettbewerbssprache lautet: Erläutere in deiner 2. Wettbewerbssprache, was du bei der Erstellung deines Videobeitrags gelernt hast, wo Probleme waren und wie du sie gelöst hast.

 



Deine 1. Wettbewerbssprache ist eine moderne Sprache und deine 2. ist Altgriechisch ?
Hier ist deine Aufgabe: Mehr

1. moderne Wettbewerbssprache: die Videoaufnahme


Für dein Video hast du drei mögliche Themen zur Auswahl. Bitte wähle eines aus:

  1. Stelle eine Person oder eine Figur aus einem Buch, Film, Theaterstück oder Comic oder aus einer TV-Serie vor, die dich fasziniert hat und begründe deine Wahl.
  2. Stelle eine prominente Persönlichkeit der Gegenwart oder eine historische Persönlichkeit vor, die dich fasziniert hat oder die du besonders wichtig findest und begründe deine Wahl.
  3. Wähle ein fremdsprachiges Sprichwort aus und erläutere vor dem Hintergrund eines eigenen Erlebnisses oder eigener Erfahrungen, warum in und welcher Weise dieses Sprichwort zutrifft - oder auch nicht.



2. Wettbewerbssprache Altgriechisch: die Audioaufnahme


Wenn Du Altgriechisch als 2. Wettbewerbssprache gewählt hast, erstellst du einen Audiobeitrag zu einem der beiden Bearbeitungsmöglichkeiten.

Möglichkeit A Mehr


Du erstellst eine Radioreportage zum Thema „Der Zweikampf zwischen Paris und Menelaos und was danach wirklich geschah“.

Hierzu recherchierst du den Hergang des Zweikampfes und der Ereignisse danach, wie sie Homer im 3. Buch der Ilias beschreibt. Dann schlüpfst du in die Rolle des Paris, bist nun mit Helena zusammen, die dir gerade Vorwürfe gemacht hat. Du zitierst noch ihren letzten Satz (Schluss der Helena-Rede bitte auf Versmaß und Aussprache achten) und entgegnest ihr als Paris, wobei du dein Ziel hinsichtlich Helena nicht aus den Augen verlierst.

Du sprichst in deutscher Sprache, aber ca. 3-4 Sätze (ca. 25 - 30 Wörter) sollst du in griechischer Sprache (natürlich Prosa, keine Hexameter) sprechen. An welcher Stelle ist dir überlassen.

Wenn du dir ansehen willst, was „richtige“ Regisseure mit dem Stoff gemacht haben, kannst du dir zum Beispiel die entsprechende Szene im Film „Troja“ von Wolfgang Petersen (1:09 bis 1:24) anschauen. Da du aber selbst ein Künstler bist,
möchtest du deinem Paris eine eigene Note verleihen. Und so übernimmst auch du den Homer nicht ganz zu 100%, sondern, erfindest eine neue, von Homer
abweichende Wendung, mit der du dein Video beschließt. Dein Beitrag soll höchstens 3 Minuten dauern.


Möglichkeit B Mehr

Du erstellst eine Radioreportage zum Thema „Der Zweikampf zwischen Paris und Menelaos und was danach wirklich geschah“.

Hierzu recherchierst du den Hergang des Zweikampfes und der Ereignisse danach, wie sie Homer im 3. Buch der Ilias beschreibt. In einem lebendigen, spannenden oder auch lustigen Vortrag erzählst du in deutscher Sprache nun detailliert die wahre Geschichte. Innerhalb deines Vortrags zitierst du den Schluss der Helena-Rede (Schluss der Helena-Rede bitte auf Versmaß und Aussprache achten). Ein beliebiger Teil deines Vortrags im Umfang von ca. 3-4 Sätzen (ca. 25 - 30 Wörtern) sollte in griechischer Sprache (natürlich Prosa, keine Hexameter) erfolgen.

Wenn du dir ansehen willst, was „richtige“ Regisseure mit dem Stoff gemacht haben, kannst du dir zum Beispiel die entsprechende Szene im Film „Troja“ von Wolfgang Petersen (1:09 bis 1:24) anschauen. Da du aber selbst ein Künstler bist, möchtest du der Geschichte eine eigene Note verleihen. Und so übernimmst auch du den Homer nicht ganz zu 100%, sondern, erfindest eine neue, von Homer abweichende Wendung, mit der du dein Video beschließt. Dein Beitrag soll höchstens 3 Minuten dauern.


 

Diesen Artikel weiterempfehlen:
facebook twitter Google