Mitmachen
drucken
 

SOLO Plus für Schüler ab Klasse 10

Eine Herausforderung - zwei Sprachen

Das Prinzip: Zwei Sprachen, drei Runden, ein großes Finale, auf dem oft Kontakte geknüpft werden, die bis ins Studium oder länger halten. Apropos Studium: Die Bundessieger haben die Chance in die Studienstiftung aufgenommen zu werden.

SOLO Plus ab Klasse 10

  • Anmeldeschluss ist der
    6. Oktober 2016.
  • Achtung: Spätestens am 11. Oktober 2016 müsst ihr eure Audiobeiträge bei der Geschäftsstellte eingereicht haben.
  • Klausurentag für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer am SOLO Plus ist der 26. Januar 2017
  • Die aktuelle Einverständnis- und Datenschutzerklärung

Was läuft im Moment?

Die Bewertung der 2. Runde läuft auf Hochtouren und Ende März/Anfang April wird feststehen, wer den Sprung in die 3. und damit finale Runde geschafft hat. Die Endrunde wird dieses Jahr vom 22. bis 25. September in Rastatt stattfinden. Höhepunkt ist die Preisverleihung am Morgen des 25 Septembers.

Aufgabenbeispiele

Brigitte Dietrich

Brigitte Dietrich

  • Bundeswettbewerb Fremdsprachen
    SOLO Plus
  • (0228) 9 59 15 32

Wer kann mitmachen?
Schülerinnen und Schüler ab Klasse 10.

Mit welchen Sprachen kann man teilnehmen?
Man meldet sich mit zwei Wettbewerbssprachen an. Diese stehen zur Wahl:

Erste Sprachen:
Englisch, Französisch, Italienisch, Latein, Russisch, Spanisch, Alt-Griechisch

Zweite Sprachen (die oben Genannten plus):
Chinesisch, Dänisch, Japanisch, Niederländisch, Polnisch, Portugiesisch, Tschechisch, Türkisch

Bei der Wahl der Sprachen gilt:
  • Die Kombination Latein und Alt-Griechisch als erste und zweite Sprachen kann nicht gewählt werden.
  • Wer vor der Anmeldung zum Wettbewerb länger als 1 Jahr in einem nicht deutsch-sprachigen Land gelebt hat, kann die Sprache dieses Landes nicht als erste Wettbewerbssprache wählen.
  • Auch wer zu Hause regelmäßig eine andere Sprache als Deutsch spricht oder eine deutsche Schule im Ausland besucht, kann diese Sprache nicht als erste Wettbewerbssprache wählen.
  • Ebenso kann, wer in Deutschland eine ausländische Schule (z.B. französische Schule...) besucht, die Sprache dieser Schule nicht als erste Wettbewerbssprache nehmen.

  • In diesen Fällen kann man aber selbstverständlich eine andere der zur Auswahl stehenden Wettbewerbssprachen wählen.
    In der dritten Runde kann, wer mag, auch noch eine dritte und vierte Sprache hinzu nehmen.


    Wie läuft der Wettbewerb ab?
    Der Wettbewerb hat drei Runden. Die besten Teilnehmer einer Runde qualifizieren sich jeweils für die nächste.
    • Anmeldung bis zum 6. Oktober auf dieser Seite.
    • Erste Runde: Wir geben Bilder vor - die Aufgabe ist es, dazu einen fremdsprachigen Kommentar aufzunehmen. Diese Aufnahmen müssen bis zum 11. Oktober 2016 als mp3-Datei per E-Mail, als CD (ebenfalls im mp3-Format) oder aber als Sprachaufnahme auf unserer Sprachbox eingereicht werden!
    • Zweite Runde: Die besten Teilnehmer der ersten Runde werden zur zweiten Runde eingeladen: einer Klausur mit unterschiedlichen Aufgabenformaten am 26. Januar 2017. Hier ist Ausdrucksfähigkeit gefragt, Grammatik und Vokabelwissen - aber auch sprachliche Kreativität und Lust, mehr über fremde Länder herauszufinden. Diese Klausur findet entweder an der Schule des Teilnehmers statt oder aber in einer Schule seiner Nähe. Eingeladen werden die Teilnehmer der 2. Runde von den jeweiligen Landesbeauftragten.
    • Dritte Runde: Ende März bis Mitte April laden wir dann alle, die die Jury überzeugen konnten, zur dritten Runde ein, die vom 22.-25. September 2017 stattfinden wird. In dieser entscheidenden Runde des SOLO Plus führen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Einzelgespräche mit der Jury und zeigen in mehrsprachigen Rundengesprächen mit anderen Teilnehmern ihr sprachliches Können in mindestens zwei, gerne auch in drei oder vier Sprachen.
    • Die Preisverleihung des SOLO Plus schließt direkt an die dritte Runde an.

    Die Preise
    Sehr gute Schülerinnen und Schüler werden auch noch nach ihrer Teilnahme am Wettbewerb gefördert. Hauptpreis ist in jedem Jahr die Aufnahme in die Studienstiftung des deutschen Volkes, mit der eine finanzielle und individuelle Förderung durch das gesamte Studium hindurch verbunden ist. Neben Sach- und Geldpreisen gibt es zudem Jahr für Jahr spannende Sprachreisen und Ferienaufenthalte zu gewinnen - zum Beispiel nach Italien oder in die USA.
    Diesen Artikel weiterempfehlen:
    facebook twitter Google